Stand: 24.03.2020, 9.00 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser,

auch für unseren Verein bedeutet das Corona-Virus Planungsunsicherheit.

Einerseits möchten wir kein unvertretbares Risiko eingehen und beim Kampf gegen die Ausbreitung solidarisch unterstützen, andererseits möchten wir auch nicht voreilig Veranstaltungen absagen, die zu einem Zeitpunkt stattfinden, wo die Ausbreitungsumfänge jetzt noch nicht vorherzusagen sind.

Nach der Entscheidung, auch in Niedersachsen Schulen und Kitas zu schließen und die Osterferien bis zum 18.4. zu verlängern, haben wir auf der Vorstandssitzung am 15.03.2020 zu unseren Veranstaltungen folgende Entscheidungen getroffen:


MÄDCHEN-WOCHENENDE:

Abgesagt. Soll nachgeholt werden. Termin steht noch nicht fest.


VORSTANDSSITZUNG MIT BERATERN UND GÄSTEN (22. 03.)

Abgesagt, ersatzlos gestrichen.


STOPMOTION FILMPROJEKT (30.03.):

Fand testweise als Online-Kurs statt.

Ein kurzer Rückblick:  HIER bitte klicken 


WERKSTATT-TAGE (06. + 07. April):

Abgesagt. Soll vor den Sommerferien möglichst nachgeholt werden. Termin(e) stehen noch nicht fest.


FAMILIEN-FLOHMARKT HORNEBURG (26.04.):

 Abgesagt, ersatzlos gestrichen.


FAMILIEN-FLOHMARKT HARSEFELD (17.05.):

 Abgesagt, ersatzlos gestrichen.


4-TAGE KANU-TOUR (Pfingsten):

Findet nicht statt, falls dann die Schulen noch geschlossen sind.

Falls die Schulen wieder geöffnet sind, entscheidet der Vorstand rechtzeitig vor dem Termin abschließend.


ZELTETEST AUF LÜHESAND (12.-14. Juni)

Findet nicht statt, falls dann die Schulen noch geschlossen sind.

Falls die Schulen wieder geöffnet sind, entscheidet der Vorstand rechtzeitig vor dem Termin abschließend.


BERICHT AUS DER ÄGÄIS (05.07.)

Findet nicht statt, falls dann die Schulen noch geschlossen sind.

Falls die Schulen wieder geöffnet sind, entscheidet der Vorstand in Absprache mit dem Kulturforum rechtzeitig vor dem Termin abschließend.


SOMMERTOUR "30 TAGE OHNE MAMA" (16.07.-14.08.)

Der Vorstand entscheidet über ein Stattfinden, den Ausfall  oder über eine Veränderung des Tourprojekts bis spätestens zum 10. Juni.

Das Kennlerntreffen am 22. März findet nicht statt, die Generalprobe am 20.-21. Juni findet statt, wenn nicht das ganze Projekt abgesagt wurde.


WORKSHOP SHOW-TOUR 21 (09.-17.10.):

Abgesagt, ersatzlos gestrichen. Begründung: es müssten jetzt Fähren und ein Haus gebucht werden und wir können es nicht riskieren, auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Evtl. gibt es ein kurzfristiges Ersatz-Projekt.


JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG unseres Vereines

 

Verlegt vom 19. April auf den 28. Juni. Ort noch nicht bekannt.


 

Über diese Veranstaltungen wird erst im Sommer entschieden:

FAMILIEN-FLOHMARKT HORNEBURG (30. August)

FAMILIEN-FLOHMARKT HARSEFELD (06. Sept.)

SLOW-FOOD-AUSFLUG (17. Okt.)

HARZ AKTIV (22.-25. Okt.)


Unsere Mädchenfahrt am Wochenende 13.-15. März mussten wir bereits wegen eines Verdachtsfalles im Jugendzentrum Meckelfeld absagen. Das Juz, in dem eine unserer Betreuerinnen beruflich tätig ist, wurde geschlossen und das Personal angewiesen, zu Hause zu bleiben.

 Nach der aktuellen Schließung der norwegischen und dänischen Grenzen für Reisende aus anderen als skandinavischen Ländern (Abweisung oder 14-tägige Quarantäne) sieht es für unsere 30-Tage-Tour im Sommer derzeit nicht so gut aus. Natürlich geht auch in Bezug auf die Fahrten Sicherheit vor und wirtschaftliche, finanzielle Dinge haben dahinter zurück zu stehen.

Wir werden das in Ruhe und ohne Hektik und Panik beobachten, überlegen und natürlich auch mit den Eltern und den Angemeldeten diskutieren, ggf. auch Veränderungen an den Fahrtkonzepten einbauen. Grundsätzlich wollen wir uns an den Zeiten von Schulschließungen orientieren, behalten uns bei Wiederöffnung der Schulen jedoch noch eine eigene abschließende Bewertung der Situation vor.

Auch hoffen wir natürlich sehr darauf, dass wärmere, sommerliche Tage die Virusgefahr spürbar mildern können und Reisen ins Ausland im Sommer wieder möglich sein werden.  Wir möchten entsprechende Hoffnungen noch nicht aufgeben.

Geleistete Anzahlungen und vollständige Zahlungen für Fahrten, die definitiv nicht stattfinden oder auf noch nicht bekannte Termine verschoben werden müssen, erstatten wir selbstverständlich in vollem Umfang zurück.

 

Zugleich bedeutet das für uns durchaus ein größeres Problem, da wir auf einem guten Teil der Kosten für getätigte Buchungen sitzen bleiben werden und Zahlungen dafür leisten müssen, ohne Einnahmen zu erzielen und auch keine kommunalen Zuschüsse erwarten dürfen. Für Domino kann sich das auf's Jahr gerechnet auf bis zu 5.000 Euro addieren. Hinzu kommt, dass wir über die Standgebühren unserer Flohmärkte einen guten Teil unserer Vereinszuschüsse für Fahrten und unsere Mietkosten finanzieren. Da die Märkte nicht stattfinden können, fallen auch diese Einnahmen aus.

 

Sollten Sie uns also etwas Gutes tun wollen und es sich leisten können, spenden Sie gern die getätigten Zahlungen an unseren Verein. Über solche Nachrichten von Ihnen würden wir uns natürlich sehr, sehr freuen!

Entsprechende Nachrichten schicken Sie bitte ausschließlich als Email oder per Post, bitte nicht als Handy-Nachricht. Danke!

 

 

Anmeldungen für unsere Unternehmungen und Kurse bleiben für einen neuen Termin als Reservierungen bestehen. Sollte es also z.B. für das ausgefallene Mädchen-Wochenende einen Nachholtermin im Herbst geben, haben die für den Frühjahrstermin angemeldeten Mädchen dann vorrangig Zugriff auf die Plätze.

 

Vielen Dank für das Verständnis! Und bleibt alle gesund!

Rückmeldungen, Kritik und Ideen gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Auf dieser Seite informieren wir immer zeitnah, wenn es zu dem Thema Neuigkeiten gibt, die unsere Planungen betreffen könnten.

 

Vielen Dank für das Verständnis! Bleibt gesund!

Rückmeldungen, Kritik und Ideen gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rüdiger Cadow

(Stellv. Vorsitzender)

Bitte beachten Sie auch den Spendenaufruf für unseren Verein! Bitte HIER  klicken.